Kontakt | Impressum

Das Wilde und das Zarte – Psychotherapeutische Selbsterfahrung mit Yoga, Meditation und Naturarbeit

Die Integration unserer inneren Anteile ist für mich ein zentraler Schlüssel zu einem Gefühl von Ganzheit und Verbundenheit. Glücklich zu sein, bedeutet auch, uns selbst mit allen Anteilen anzunehmen und die inneren Ressourcen aufzubauen, die es uns erlauben, uns auch für uns schwierigen Anteilen zu stellen, sie nach und nach zu erforschen, zu akzeptieren und schließlich vielleicht sogar liebevoll zu umarmen – in der Weisheit, dass auch diese Anteile wesentlich für unser Lebensglück sind.

An diesem psychotherapeutischen Selbsterfahrungswochenende werden wir 2 ganz besondere Anteile erforschen und besser kennenlernen, die in unserer modernen Gesellschaft vielleicht nicht unbedingt immer adäquat sind: Das Wilde und das Zarte! Das Wilde, als Ausdruck unseres natürlichen Wesens, unseres evolutionären Erbes, unsere Instinkte, Freiheit, Kraft, Unmittelbarkeit. Und das Zarte, unsere Sanftheit, Weichheit und Verletzlichkeit, unsere Offenheit, die es erlaubt uns von Gefühlen, anderen Menschen und dem Leben wirklich berühren zu lassen.

Mit einem Mix aus KBT-Angeboten, Yoga, Meditation, Tanzen, Singen und Selbsterfahrung im Spiegel der Natur werden wir uns Schritt für Schritt diesen Anteilen annähern und sie wie neue Freunde in unser Leben einladen. Und vielleicht am Ende erfahren, wie viel Kraft und Lebensfreude der Kontakt mit diesen Anteilen beinhaltet und dass das Wilde und das Zarte einander gar nicht ausschließen und parallel da sein können.

Nächster Termin:

Zeit: 13.-15. September 2019 (Freitag 16h00 bis Sonntag 15h00)

Ort: Bio-Seminarhof im Südburgenland

Kosten: 180 Euro (Frühbucherpreis bis 30.6.2019: 160 Euro)

Infos und Anmeldung unter walter@goslow.at oder 0650 312 37 67