Kontakt | Impressum

Feedbacks zum Workshop „Auf der Suche nach dem goldenen Kind“ von 13. – 15. Mai 2016

Dieses Wochenende für unser inneres Kind war intensiv, bewegend, berührend und voller Freude! Es war für mich ganz besonders, die Teilnehmerinnen durch dieses Wochenende zu begleiten. Es war schön zu sehen, dass sich alle eingelassen, sich ihrem inneren Kind zugewendet und sich für Heilung geöffnet haben. Und ein Miteinander entstand, in dem es leicht fiel, sich ehrlich und wahrhaftig zu zeigen. Wie erleichternd, die Maske abzunehmen und all sein Sein wieder zu integrieren. Und so viele verspielte Kinder zu sehen! Besonders in Erinnerung bleibt mir unsere abendliche Gemeinschaftsgeschichte vom Prinzen „in der schiachen Bude“, seiner Bäuerin Mathilde und deren Lieblingskuh Bianca. Eine Geschichte mit Potential! 🙂

Hier die Feedbacks:

Andrea: „Diese Tage am Haarberghof waren wieder einmal ganz großartig.  Danke an Dich, lieber Walter, für diesen wunderbaren Workshop! Dank Dir und einer tollen, total offenen und herzlichen Gruppe war ganz tiefes Eintauchen möglich und der Kontakt zu meinem inneren Kind sehr, sehr spürbar.

Durch die Schwellengänge und damit verbunden den Spiegel der Natur konnte ich wirklich sehr tiefgehende Erfahrungen machen. Es waren nicht nur freudvolle Momente sondern auch solche die mich an meine Grenze gebracht haben.  Ich habe mich aber in jeder der durchlaufenen Phasen immer sehr von Dir unterstützt und niemals allein gelassen gefühlt. Wer an sein inneres Licht gelangen mag, muss auch mal einen Blick auf die Schattenseiten werfen.

 Danke auch dafür,  dass dazwischen immer wieder durch Yoga und freudvolle lustige Übungen unser inneres Kind so richtig ausgelebt werden konnte und dadurch für mich ganz viel Leichtigkeit und Lebensfreude spürbar wurde.

 Am Ende war da für mich ganz viel Harmonie und Einssein mit meinem inneren Kind spürbar.  Wir zwei sind jetzt wieder in Liebe vereint….ein wunderbares Gefühl!“

Gabi: „Das innere Kind ist Dir so dankbar, dass es mit der Erwachsenen Gabi auf so herzliche und offene Weise in Verbindung treten konnte. Die Wanderung in der Natur hat uns zu Orten der intensiven Begegnung geführt und hat uns besonders gefallen.

 Magisch angezogen konnten mit einer unbeschreiblichen Leichtigkeit diese Orte gefunden werden. Seine Gefühle in der Gruppe und mit einem Partner raus sprudeln zu lassen, hat soooooo gut getan.

 Du hast dem inneren Kind den Raum gegeben, ohne Angst und Hemmung sein Herz zu öffnen. Es hat einfach Spass gemacht, von den einfachen Yogaübungen zu zweit angefangen bis hin zu den kreativen Notizen und Sammlung der Gegenstände aus der Natur, welche schließlich  ein ganzheitliches Bild des inneren Kindes und Erwachsenen ICHS formten.

 Haarberghof hat einen wohligen warmen und herzlichen Eindruck hinterlassen: liebevoll zubereitetes köstliches Essen und eine herzliche Betreuung.

 Ich könnte endlos darüber schreiben, weil es für mich ein besonderes, beeindruckendes Erlebnis war. Ich bin froh und glücklich, dass ich diese unvergessliche Erfahrung machte durfte.“

Angela: „Danke für dieses wundervolle magische Seminar, dass mir die Möglichkeit gegeben hat, wieder mit meinem inneren Kind in Kontakt zu treten. Gereinigt durch Atemübungen, aufgeweckt durch spielerische Asanas beim morgendlichen Yoga, genährt durch liebevoll zubereitete vegetarischen Köstlichkeiten, gespiegelt durch die Begegnungen in der Natur und vor allem aufgefangen durch eine sehr homogene achtsame Gruppe konnte sich das innere Kind in seinem wahren Wesen zeigen: als ein verletztes, verspieltes, genußfähiges, neugieriges aber vor allem ein weises.

 Du verstehst es wie kein anderer, aus vielen kleinen bunten Mosaiksteinen ein Kunstwerk zu formen, das jedes deiner Seminare, Workshops und Kurse so einzigartig macht. Man sagt, ein Schmetterlingsschlag auf der einen Halbkugel der Erde, kann das Wetter auf der anderen beeinflussen: danke, dass du dieser Schmetterling bist, der bei uns etwas in Bewegung bringt und durch uns im Universum selbst- nur inneres Leuchten wird auf lange Sicht Frieden bringen  und Ananda – Glückseligkeit selbst.“